Der Autor

Künstler und Autor Thomas Zacharias lehrte von 1966 bis 1995 als Professor für Kunsterziehung an der Akademie der Bildenden Künste München.

Die Skizzen nach Bildern entstanden in den beiden letzten Jahrzehnten in Museen und Ausstellungen in London, Köln, Paris, Berlin, Rom, Wien, Athen, München, Madrid, Florenz, Venedig, Amsterdam, New York, Hamburg, Bordeaux, Mailand, Brüssel, St. Petersburg, Stuttgart, Calcutta, Augsburg u. a. m.

Die Neue Pinakothek München zeigte 1999/2000 zum Millennium unter dem Titel Seitenwende – Museumsreisen 30 Skizzenbücher in 30 Umblättermaschinen von Erhard Hößle (Katalog). Weitere Ausstellungen: Musée des Beaux Arts Bordeaux (2001), Wallraf Richartz Museum Köln (2002), Staatsgemäldesammlungen Augsburg (2002), Deichtorhallen Hamburg (2011); Kath. Akademie München (2012), Publikationen zur Kunstgeschichte und Kunstvermittlung, u. a. Blick der Moderne-Einführung in ihre Kunst, München 1984. Bildbände: Serpellières 2011; Talking Hands, 2012, beide Moser Verlag, München.